So gehe ich nicht

From VarenWiki
Jump to: navigation, search

Contents

Text

Vers: Uwe Höpner
Melodey: Uwe Höpner

So dunkel der Wald, so feindlich die Nacht
doch wagemut macht ihr euch auf
und zieht aus zur Suche trotz feindlicher Macht
schon ganz von glühenden Augen umringt
was wohl die Zukunft euch bringt?

Und schon stürmen sie auf euch los
aus dem Dunkel heraus
und des Feindes Kraft scheint so gross
Ihr könnt nur hoffen sie töten euch nicht
denn das Lager ist nicht in Sicht.

Doch gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.
Doch gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.


Denn Eins ist sicher, hier sterbe ich nicht!
Das ist nicht mein Schicksal, mein Los!
Ich geh mit Gesang und bei freundlichem Licht!
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!
Lalala...
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!


Und graut auch der Morgen und der Humpen ist leer
und durstig macht ihr euch auf.
Um Nachschub zu holen denn der Bauch ruft nach mehr
mutig durch Feindesland zieht euer Tross
Durch die Schatten ums Schloss.

Und schon stürmen sie auf euch los
aus dem Dunkel heraus.
Und ist des Feindes Kraft noch so gross,
seid euch sicher sie töten euch nicht
denn die Schenke ist nicht in Sicht.

Denn gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.
Denn gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.


Denn Eins ist sicher, hier sterbe ich nicht!
Das ist nicht mein Schicksal, mein Los!
Ich geh mit Gesang und bei freundlichem Licht!
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!
Lalala...
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!


Doch lange Nächte voller Gesang
fordern auch ihren Tribut.
Denn siehst du den Morgen ist der Tag noch sehr lang.
Und dann der Schmerz sich mit Müdigkeit mischt
bis die Sonne am Ende erlischt.

Doch gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.
Doch gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.


Denn Eins ist sicher, hier sterbe ich nicht!
Das ist nicht mein Schicksal, mein Los!
Ich geh mit Gesang und bei freundlichem Licht!
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!
Lalala...
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!


Man sollte wissen wofür man lebt
wofür man kämpft und steht.
Für Frieden und Freude für Frohsinn und für Glück.
Für Gefährten und Freunde für Hoffnung und Freiheit.
Für Liebe Musik und Gesang.
Für das Gute und Schöne in der Welt
ein ganzes Leben lang
ein ganzes Leben lang
Lalala...
für das Gute und Schöne in der Welt.
Ein ganzes Leben lang
Ein ganzes Leben lang

Und gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.
Und gehts euch wie mir kommt das Ende nicht hier.


Denn Eins ist sicher, hier sterbe ich nicht!
Das ist nicht mein Schicksal, mein Los!
Ich geh mit Gesang und bei freundlichem Licht!
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!
Lalala...
Und nicht in der Gosse umgeben vom Feind!
In der Schenke zu sterben, das ist mein Eid!

Lizenz

Creative Commons License: BY-NC-SA

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (BY-NC-SA) lizenziert.