Generalisiertes Kochlied geschrieben unter Alkoholeinfluss aka. Der Taufisch

From VarenWiki
Jump to: navigation, search

Contents

Text

Vers und Melodey: Uwe Höpner und der betrunkene Pöbel

Appetitliche Gerüche aus der Küche,
im Schweisse ihres Angesichts stehen sie episch am Herd.
Wirbelnde Messer schneiden das Fleisch,
unsere Mägen füllen sich gleich.
Sieben Gänge wird es geben,
die besten Gänge in unserem Leben.
Die feinsten Speisen hier auf Reisen,
drum werden wir euch die Ehre erweisen,
sie zu verspeisen.


Wer kocht wenn der Koch kocht?
Denn auf Geschmack wird hier gepocht.
Wer siedet, wer püriert, wer schwenkt und wer blanchiert?
Wer gart hier auf den Punkt? Wer schneidet, filetiert und tunkt?
Wer weint der Zwiebel hinterher, schmeckt ab und würzt noch mehr?


Und wir werden so satt sein.
Und trotzdem schaufen wir weiter rein.
Der Magen schmerzt zwar schon von der Riesenportion, der Geschmacksexplosion.
Dieses generalisierte Kochlied hier
schrieben wir unter dem Einfluss von reichlich Bier.
Weil es euch gebührt.
Weil ihr so episch und männlich und weiblich in euren Töpfen rührt
und uns mit Genuss verführt


Wer kocht wenn der Koch kocht?
Denn auf Geschmack wird hier gepocht.
Wer siedet, wer püriert, wer schwenkt und wer blanchiert?
Wer gart hier auf den Punkt? Wer schneidet, filetiert und tunkt?
Wer weint der Zwiebel hinterher, schmeckt ab und würzt noch mehr?


Hühnchen, Ente, Pute, Gans,
Schweinelende, Ochsenschwanz.... Suppe
Hering, Makrele, Dorsch und Barsch,
das Schild der Kröte und ihr Arsch.
Matjes, Zander alles frisch,
und dazu gibts auch noch Fisch.
Falke, Bussard, Habicht, Specht...


Wer kocht wenn der Koch kocht?
Denn auf Geschmack wird hier gepocht.
Wer siedet, wer püriert, wer schwenkt und wer blanchiert?
Wer gart hier auf den Punkt? Wer schneidet, filetiert und tunkt?
Wer weint der Zwiebel hinterher, schmeckt ab und würzt noch mehr?



Lizenz

Creative Commons License: BY-NC-SA